DJI Mic 2 Mikrofon-System

  • DJI Mic 2 startet mit transparentem Gehäuse, besserem Sound und 250 Metern Reichweite

    Das DJI Mic der zweiten Generation wurde soeben offiziell vorgestellt, und bringt zahlreiche Verbesserungen mit, angefangen beim Design. Die Mikrofone selbst besitzen nun ein teilweise transparentes Gehäuse, der Receiver erhält einen größeren 1,1 Zoll Touchscreen und einen Drehregler, der es einfacher macht, die Lautstärke der Mikrofone und des Receivers zu steuern.

    Der Receiver kann wahlweise über Lightning, USB-C, einen 3,5 mm Anschluss oder Bluetooth mit einem Smartphone, Laptop oder einer Kamera verbunden werden. Neu ist, dass sich der Receiver zusammen mit der Kamera ein- und ausschalten kann, wenn dieser über TRS (3,5 mm) angebunden wird. Die Mikrofone selbst können wie gehabt durch einen Magneten an einem Kleidungsstück befestigt werden, und versprechen eine Reichweite von 250 Metern.

    Weiterlesen unter: Notebookcheck.com

    Die UVP liegt bei 349 € und liegt damit etwa 80 € unter dem RØDE Wireless PRO. Mir persönlich taugt die Qualität des Mic 2 nicht wirklich, also zumindest nicht im Zusammenspiel mit der Pocket 3, welche einen eingebauten Empfänger hat. Auf YouTube sind wieder alle nach dem Videobashing total gehypt aber man hört in den unterschiedlichen Videos auch erhebliche Tonunterschiede, was für eine Nachbearbeitung spricht. Ich werde in nächster Zeit das Konkurenzprodukt von RØDE ausführlich testen und bin gespannt was mich da erwartet.

  • Dein Mikrofonvergleich hat mich in deinem Erfahrungsbericht zur Pocket 3 echt erschrocken. Ich würde mit dem Wissen eher in ein anderes System investieren. Die interne Aufnahme soll aber beim Mic 2 ok sein, eventuell liegt es an der Empfangseinheit in der Pocket 3.

  • Na dann viel Spaß Andreas, ich stecke mittlerweile lieber den Empfänger dran und habe dann ordentlichen Ton direkt aus der Kamera. Das Mic 2 direkt an der Pocket 3 ist für mich eine absolute Frechheit für den Aufpreis der Creator-Combo, da sind ja die internen Mikrofone der Pocket 3 selbst um Welten besser.

    Was aber stimmt der Workflow ist absolut genial nur die Qualität bleibt auf der Strecke, wenn man aber intern aufs Mic 2 aufnimmt ist der Ton schon besser aber dann muss man im schnitt synchronisieren das ist auch immer etwas aufwendiger.

  • Es wird von DJI als Mic 2 verkauft in der Pocket 3 Kreativ Combo auch optisch ist da 0,0 Unterschied.

    image.png

    Auf YouTube liest man im übrigen und fast allen "DJI-Werbevideos" zum neuen Mikrofon-Set wie unzufrieden die Leute mit dem Mic 2 sind, welche die Combo der Pocket 3 nutzen. Ich habe glaube ich alle Einstellungen getestet die man in der Pocket 3 einstellen kann und die Ergebnisse bleiben im vergleich zu den internen als auch meinen Rode Meilenweit zurück. Man muss aber auch sagen, wenn man keinen Vergleich hat, macht man im Schnitt ein paar Anpassungen und hat auch brauchbaren Ton aber die anderen Mikrofone brauchen diese Anpassung nicht.

    Mittlerweile hatte ich Kontakt zu jemanden der eine Pocket 3 und das neue Mic2 Set hat und er bestätigt das es am Empfänger der Pocket 3 liegen könnte. Irgendwer wird es aber sicher irgendwann mal vergleichen oder DJI bringt ein Firmewareupdate.

    Dein Mikrofonvergleich hat mich in deinem Erfahrungsbericht zur Pocket 3 echt erschrocken. Ich würde mit dem Wissen eher in ein anderes System investieren. Die interne Aufnahme soll aber beim Mic 2 ok sein, eventuell liegt es an der Empfangseinheit in der Pocket 3.

    Mich persönlich auch Martin aber eigentlich war es zu erwarten, wenn ich mir überlege, wie sehr ich die Audiospur des Mic 2 tunen musste um es an andere Audioaufnahmen innerhalb eines Videos, einigermaßen heran zu bringen aber das fehlende Volumen der klare Klang der ja jetzt bei dem Set sehr gelobt wird, den bekomme ich auch im Nachgang nicht mehr hin und ich finde eben ein ordentlicher Ton ist genauso wichtig wie ein gutes Bild. Ich schneide meine Videos mit Kopfhörern und man hört es sofort und wenn man weiß das man es ohne großen Aufwand viel besser haben kann, dann hat da DJI einfach nicht gut gearbeitet. So gut die Pocket 3 als solche auch ist, und wie toll es auch ist, dass man das Mic 2 direkt mit der Pocket 3 verbinden kann ohne extra Empfänger und zusätzliche Kabel, dass wichtigste, ein ordentlicher Ton den bekommt man so nicht, außer man hat keine Ansprüche und pegelt einfach ein bisschen lauter aber guter Ton ist eben nicht nur Lautstärke.

    Erstaunlich finde ich immer, dass sachliche Kritik an DJI-Produkten wie ein Schwerverbrechen geahndet wird, dabei gehört es doch dazu wenn ich mir etwas kaufe, dass ich dann auch meine Meinung sagen darf. Die Combo hat einen Aufpreis von 140 € und ich ärgere mich, dass ich erst nach etwas mehr als einem Monat auf die Idee gekommen bin, mal das Rode an die Pocket 3 zu hängen. Hätte ich das früher gemacht, hätte ich die Combo retourniert und mir die einfache Version gekauft und den Akkugriff einzeln geholt (69 €). Das Mic 2 (99 €) ist bei mir mittlerweile in der Kiste eingemottet und wird bis zu einem Update auch vorerst dort bleiben.

  • Erstaunlich finde ich immer, dass sachliche Kritik an DJI-Produkten wie ein Schwerverbrechen geahndet wird, dabei gehört es doch dazu wenn ich mir etwas kaufe, dass ich dann auch meine Meinung sagen darf.

    Moin Daniel,

    dann kannst Du Dich auf mein Video freuen. Da habe ich schon einige Kritik reingebracht. Ich gebe Dir auch recht was den Ton betrifft. Ich habe das gerade mal mit dem DJI Mic der 1.Generation verglichen, das ist um Welten besser und auch der Pocket 2 mit dem MIC liefert einen besseren Ton.

    Immer gut Licht....

    Gruß Thorsten

  • Klang empfinden ist subjektiv, da hat jeder von uns seine eigene Meinun und Vorlieben. Es kann ja sein das das mic2 auf einer Sony Kamera ganz anders klingt als bei einer Canon oder Nikon. Vielleich klingt das mic2 auf der GoPro perfekt...?

    Nur so nebenbei finde ich den Preis des mic2-Set völlig überzogen. Ich persönlich nutze das SYNCO Lavalier-Mikro und nutze es bei der GoPro. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden das SYNCO mit der Action4, bzw. Pocket3 zu verbinden.

    Aber das SYNCO hat bei der GoPro10 einen guten Klang .... subjektiv gesehen :winking_face:

    Gruß Richard

    :flag_Austria: Honor et Virtus :flag_Austria:

  • Klang empfinden ist subjektiv, da hat jeder von uns seine eigene Meinun und Vorlieben. Es kann ja sein das das mic2 auf einer Sony Kamera ganz anders klingt als bei einer Canon oder Nikon. Vielleich klingt das mic2 auf der GoPro perfekt...?

    Nur so nebenbei finde ich den Preis des mic2-Set völlig überzogen. Ich persönlich nutze das SYNCO Lavalier-Mikro und nutze es bei der GoPro. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden das SYNCO mit der Action4, bzw. Pocket3 zu verbinden.

    Aber das SYNCO hat bei der GoPro10 einen guten Klang .... subjektiv gesehen :winking_face:

    Gruß Richard

    Warum sollte bei einem genormten Standard die Tonaufnahme so extrem unterschiedlich sein? Unterschiede gibt es eigentlich nur wenn die Verbindung zur Kamera nicht per Kabel erfolgt, wie beim Mic 2 und der Pocket 3. Nimmt man intern auf das Mic 2 auf, ist der Ton schon einmal etwas besser aber leider auch keine Offenbarung. Den Mic 2 Sender alleine kannst du nicht mit einer GoPro verbinden aber selbst die Leute die den Sender ohne Empfänger mit dem iPhone verbinden sind mit dem Ton unzufrieden.

    Entscheidend ist eigentlich nicht die Kamera die den Ton aufnimmt, sondern das Mikrofon und/oder der Empfänger bei Funkstrecken und dann kommt das entscheidende, mit welchem Gerät gebe ich den aufgenommenen Ton wieder? Mit eingebauten TV-Lautsprechern wird man keinen Unterschied hören. Ich habe mir Murats Vergleichsvideo mit Kopfhörern angehört, wer da der Meinung ist, es muss von den dreien nicht unbedingt Rode sein, na dann herzlichen Glückwunsch. Wir schauen YouTube hauptsächlich auf dem TV mit einem 5.1 Sonos-Sound-System und glaub mir da hört man gewaltige Unterschiede und Ton ist eben mindestens genauso wichtig wie das Bild und wir schalten eher bei schlechten Ton als bei schlechtem Bild ab.

    Warum der Preis so hoch ist? Damit noch mehr Chinesische Hersteller ihre Angestellten ausbeuten können und dann ihren billigen Mist in Europa verkaufen können. DJI geht da mittlerweile einen anderen Weg und wird dafür in China selbst auch immer wieder angezeigt und nicht wirklich gefeiert. Beim Mic 2 hat aber in meinen Augen die Qualitätskontrolle versagt. Vielleicht bekommen sie es per Update verbessert, ich bleibe bei Rode da weiß ich was ich habe. Geiz-ist-Geil war aber noch nie mein Weg, dass muss immer jeder für sich selbst entscheiden, ich warte lieber ein paar Wochen länger und spar mir das gewünschte dann zusammen.

  • Warum sollte bei einem genormten Standard die Tonaufnahme so extrem unterschiedlich sein?

    Der Standard mag genormt sein, das subjektive Gehör eines jeden ist es nicht ( Gott sei Dank, sonst könnten wir uns über den Musik- Klang Geschmack nicht äußern... ). Wie schon erwähnt, wenn ich mit meiner Sony eine Sprachaufzeichnung mit meinem SYNC mache und dann mit der Aufnahme die ich mit der GoPro gemacht habe vergleiche, es hört sich anders an. Meine Frau meint, die Tonaufnahme mit der Sony habe eher einen blechernen Klang, ist also differenzierter als bei der GoPro.

    "Geiz ist Geil" ist auch nicht mein Weg, ich finde den Spruch einfach nur dämlich! Aber man darf ja vergleichen. Und es sind nicht nur Chinesische Hersteller. Auch Markenklamotten die ein Vielfaches mehr kosten als z.B. bei KiK oder WOOLWORTH lassen billigst in Indien oder/und Malaysia, Philippinen produzieren. Ich weiß jetzt, ehrlich gesagt, auch nicht ob die Systemkamera-Hersteller anders als in Fernost ihre Produkte herstellen lassen.

    So Sinnfrei der Spruch ist aber er kommt bei den Leuten an. Erlebt man Tagtäglich, egal ob im Supermarkt, beim Discounter, Technikmarkt oder Autohaus. Ich war selbst mal Inhaber eines Mobilfunkladen (2 Jahre Franchisenehmer bei mobilcom 2000-2002, in Garmisch) und habe daraus gelernt und begriffen! Oft kamen die Leute in meinen Laden um sich beraten zu lassen, du investierst Zeit ( und dadurch auch Geld...), um dann mit anzusehen wie der "Kunde" das Produkt woanders kauft. Weil es dort etwas billiger ist! Darum kaufe ich meine "Erstausrüstung' (Kameras, Objektive) nur noch im Fachhandel. Denn mir ist der Kontakt und die Beratung zu/von den Verkäufern und Händlern wichtig. Erst gestern habe ich mir das Tamron 150-500 bei "meinem" Fachhändler gekauft. Wie ich finde zu einen guten Kurs (unter 900€). Im www hätte ich es sehr wahrscheinlich günstiger bekommen, keine Ahnung. Ist mir auch egal. So hat mir das mehr Spaß gemacht als nur " klick, klick" mit der Maus zu machen und ich konnte meinen Beitrag dazu leisten das der Verkäufer/Händler seine investierte Zeit honoriert wurde! Das wiederum finde ich geil, wenn beide Seiten profitieren!

    Darum finde ich den Spruch einfach nur dämlich. Kein Angriff auf dich Daniel N. Aber vielleicht hat man meine Aussagen in den falschen Hals bekommen....?! SORRY das es jetzt etwas entglitten und am eigentlichen Thema vorbei ging. Ändert nichts an meiner Meinung: das Mic2 Set von dji finde ich überteuert für das was es momentan leistet!

    Gruß Richard

    :flag_Austria: Honor et Virtus :flag_Austria:

    Edited once, last by Ricci66 (January 21, 2024 at 12:44 PM).

  • Dann eben gern auch etwas differenzierter

    "Den Preis vergisst man, die Qualität bleibt" Ganz klar auch wenn es Murat selbst nicht so sieht aber sein oben verlinktes Vergleichsvideo ist der Beste Beweis, dass 4 Jahre alte Rode stellt die beiden anderen Mikrofonsysteme klar in den Schatten außer man hört sich den Ton auf einem Smartphone oder so an, dann wird man das kaum bemerken und die meisten schauen YouTube nunmal auf dem Smartphone, warum auch immer.

    Nur weil Produkte in China hergestellt werden, heißt das noch lange nicht das man überall die gleich schlechten Arbeitsbedingungen vorfindet. Im Bezug auf die Qualität gibt es ein wichtiges Wort, was gleichbedeutend eine ganze Abteilung sein sollte und das nennt sich Qualitätssicherung und auch da gibt es extrem große Unterschiede.

    Hast du bei der Aufnahme in der GoPro die gleichen Pegel verwendet wie in der Sony?

    Ich kaufe seit Jahren nur im Foto-Fachhandel und das wird sich auch nicht ändern aber es ist irrelevant wo du dein "China-Mikrofon" kaufst die Herstellung und die Qualität bleiben die gleiche nur der Preis ist ein anderer.

    Immer zu sagen das ist alles viel zu teuer und es ist den Aufpreis nicht wert, kann man nur bewerten, wenn man es selbst verglichen und probiert hat und genau da trennt sich meistens die Spreu vom Weizen, wer macht das schon wirklich? Die meisten hören auf YouTuber und entscheiden oft danach und so entstehen auch diese Fanboy-Lager.

    Ich habe mittlerweile ein Rode Wireless Pro, dass ist noch teurer als das DJI Mic 2 Set aber ich liebe es jetzt schon und hatte es erst auf zwei Touren dabei.

    Darum finde ich den Spruch einfach nur dämlich. Kein Angriff auf dich Daniel N. Aber vielleicht hat man meine Aussagen in den falschen Hals bekommen....?! SORRY das es jetzt etwas entglitten und am eigentlichen Thema vorbei ging. Ändert nichts an meiner Meinung: das Mic2 Set von dji finde ich überteuert für das was es momentan leistet!

    Gruß Richard

    Keine Panik ich diskutiere super gern und so lange es fair ist und das ist es bei dir immer, geht das für mich auch völlig klar. Meine Meinung vertrete ich aber trotzdem so wie du ja auch und so soll und muss es am Ende ja auch sein.

  • Hast du bei der Aufnahme in der GoPro die gleichen Pegel verwendet wie in der Sony?

    So gut ich konnte habe ich die selben Einstellungen vorgenommen. Es war auch nur Interesse halber ein Test fürs subjektive Empfinden. Mit meiner Sony filme ich eigentlich nicht. Aber ich habe ja noch, leihweise, die Canon RP im Schrank liegen. Vielleicht schließe ich mein SYNC mal an die RP an und Vergleiche nochmal.

    Und du hast natürlich Recht, man kann sich eigentlich nur ein Urteil bilden wenn man es selbst ausprobiert. Auf die Frage meiner Frau gestern Abend "warum kostet das mic2 soviel mehr wie die anderen" beim Betrachten des YT Videos vom Murat konnte ich so nicht beantworten. Ich konnte ihr nur meine subjektive Meinung, "ich finde es vom Preis etwas überzogen" sagen. Man bildet sich schnell ein Urteil wenn man zuerst den Preis vergleicht als das Produkt selber. Aber den Preis sieht man nunmal meistens zuerst....

    Anderes Beispiel: Warum kostet der Golf GTI ausstattungsbereinigt über 10.000 € mehr als ein Hyundai i30n? (Sorry für die Frage aber ich komme aus der Branche, arbeite bei VW...) Diese Frage muss ich mir fast wöchentlich anhören.... Ich weiß es nicht! Ich fahre oder besitze keines dieser Autos, ich kann die Frage nicht beantworten! Und ich habe auch keine 90.000€ um beide Autos zu kaufen um mir ein Urteil bilden und die Frage beantworten zu können.

    Nochmal Sorry für den Vergleich, aber so in etwa ähnelt sich die Frage doch. Beides sind Autos mit fast identischer Leistung, Größe, Qualität... genau wie bei den Mikros.

    Und du hast recht, ich diskutiere hier im Forum sehr gerne weil es Spaß macht hier mit den Leuten zu diskutieren. Es läuft respektvoll und vor allem fair hier ab. Super

    Gruß Richard

    :flag_Austria: Honor et Virtus :flag_Austria:

  • Dann eben gern auch etwas differenzierter

    "Den Preis vergisst man, die Qualität bleibt"

    Das sehe ich auch immer so, lieber ein paar Taler mehr auf die Seite legen, sich ein bisschen mehr Zeit nehmen, man muss ja nicht immer alles sofort haben und dann gönnt man sich vernünftiges.

    Stimmt aber auch die Preise heutzutage sind teilweise extrem hoch. ist eben eine ewige Spirale, wenn immer nach mehr Lohn gerufen wird und die Betriebskosten immer weiter steigen, dann werden auch die Produkte teurer und es kann nicht alles subventioniert werden, das funktioniert auf Dauer einfach nicht.

    Die Frage die ich mir immer stelle, lohnt sich das auch immer alles und noch wichtiger braucht man das überhaupt immer alles?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!