• Guten Morgen.

    Ich bräuchte mal Empfehlungen für ein Stativ.

    Ich habe eins von Manfrotto, mit dem ich bisher weitestgehend zufrieden war. Leider musste ich jetzt feststellen, dass die Schnellverschlüsse für die Beine an mehreren Stellen gebrochen sind.

    Das ist jetzt das 2. Manfrotto-Stativ bei dem ich Probleme mit brüchigem Plastik nach Ablauf der Garantie habe. Daher würde ich Manfrotto jetzt erstmal ausschließen.

    Was habt ihr so für Stative? Und wie zufrieden seid ihr damit?

  • Hi Guide, aktuell erwartet uns ja der Black Friday .. hier hab ich gestern gesehen, dass Rollei Angebote (auch Stative) auf deren Webseite hat. Ich selbst hab noch kein Rollei Stativ und kann nicht wirklich was zur Qualität sagen. Aber einige YTer nutzen die Carbon Stative. Ich selbst hab auch ein Manfrotto Stativ (ist noch nicht so alt) und dann nutze ich noch K&F und Siriu Stative.

  • Bei Rollei's Black Friday-Angeboten muss man vorsichtig sein. Ich habe den ein oder anderen für mich interessanten Gegenstand ausgemacht, der schon seit längerem zum gleichen reduzierten Preis angeboten wird.

    Ansonsten habe ich mittlerweile von Stativ über Rucksack, Licht, Handschuhe ... schon verschiedene Sachen von Rollei in meiner Zubehörschublade. Ist alles nicht Highend, aber ich habe bislang auch nicht einmal das Gefühl gehabt, da völlig daneben gegriffen zu haben. Ich würde sagen: Ordentliche Qualität zu attraktiven Preisen.

    Ich habe von Rollei das C6i, das Compact Traveller No.1 und das Rock Solid Beta. Das Compact Traveller ist gut, wenn der Rucksack leicht sein soll, für etwas stürmischere Tage ist es nicht geeignet. Das C6i ist mein Allrounder und das Rock Solid Beta für geplante Fotospots und für Locations, bei denen die Bedingungen etwas extremer sein können.

    Ich kann über die Stative bislang nichts Negatives sagen, sie tun ihren Dienst. Ich habe aber auch keinen Vergleich zu den Stativen anderer Hersteller. Ggf macht es bei dem ein oder anderen Stativ noch Sinn zusätzlich eine kurze Mittelsäule zu erwerben, falls es denn mal bodennah zugeht.

  • Guten Morgen.

    Ich bräuchte mal Empfehlungen für ein Stativ.

    Ich habe eins von Manfrotto, mit dem ich bisher weitestgehend zufrieden war. Leider musste ich jetzt feststellen, dass die Schnellverschlüsse für die Beine an mehreren Stellen gebrochen sind.

    Das ist jetzt das 2. Manfrotto-Stativ bei dem ich Probleme mit brüchigem Plastik nach Ablauf der Garantie habe. Daher würde ich Manfrotto jetzt erstmal ausschließen.

    Was habt ihr so für Stative? Und wie zufrieden seid ihr damit?

    Leider hast Du nicht geschrieben für welchen Zweck Du ein Stativ suchst.

    Ich habe für Reisen einen Exoten im Fachhandel erworben:

    Tiltall Reisestativ TE-225 mit BH-07 Kugelkopf.

    Wollte ich erst wegen der Drehverschlüsse nicht haben, mittleweile habe ich mich aber daran gewöhnt. Vermisse die Schnellverschlüsse/Klemmen gar nicht mehr.

    Hab ich glaube ich mittlerweile 3Jahre und noch keinen Verschleiß.

    Besten Gruß

    Eddy


  • Zweckmäßig wäre ein Allrounder.

    Bei Flugreisen nehme ich ein Stativ in der Regel nicht mit. Im Urlaub mit Auto schonmal gerne.

    Was ich an dem Manfrotto vermisse, ist auch die Möglichkeit die Beine hochzuklappen um näher an die Erde zu kommen.

  • Hallo Guido.

    Natürlich kommt es auch darauf an welche Anforderungen du an das Stativ stellst (Gewicht, Größe, Flexibilität, Verarbeitung, usw...). Preis-/Leistungsmäßig könntest du auch mal bei K&F vorbei schauen. Ich hatte mal eines, auch nicht gerade billig. Aber nach einem Jahr übertrug es die leichtesten Erschütterungen, Langzeitaufnahmen konntest du fast alle löschen. Selbst leichteste Wellenbewegungen im Wasser übertrug es bis zur Kamera. Auch mit einem anderen Stativkopf ließ sich das nicht abstellen... Nervig!

    Ich persönlich habe mich dann für Rollei entschieden. Mein Allrounder: Lion Rock Solid Beta MII. TOP Verarbeitet, dank Carbon fast Ultraleicht, mit herausnehmbare Mittelsäule kannst du auch den "Spagat" machen damit die Kamera am Boden ist. Wird leider nicht mehr produziert. Wenn du Glück hast liegt das eine oder andere noch bei irgendeinen Händler auf Lager und kannst es für rund 200€ erwerben. Das Stativ liegt bei mir immer im Kofferraum.

    Einige Hobbykollegen sind ausgestattet mit Sirui oder Tinkteek. Und wenn du richtig Geld loswerden willst... Novoflex.

    Also meiner Meinung nach bietet Rollei im SemiProfibereich das beste Preis-/Leistungsverhältniss.

    Gruß Richard

    :flag_Austria: Honor et Virtus :flag_Austria:

  • Ich denke auch Guido, Rollei ist da immer eine sehr gute Adresse. Entweder das C5i oder das Traveler No.1 ich denke mal die würden beide deine Ansprüche erfüllen. Gibt es meistens als Alu und als Carbonversion und sind wirklich super wertig für den Preis der da verlangt wird im Sale. Hier ein paar Stative aus der aktuellen Blackweek, welche Sascha schon angesprochen hat.

  • Das Travel Mini M1 von Rollei findet bei mir immer einen Platz im oder am Rucksack/Tasche. In meinen Augen eines der Besten Tischstative auf den Markt. Und immer wieder komme ich in Situationen da ich froh bin es dabei zu haben....!

    Das Mini M1 würde ich mir als Ergänzung zur Ausrüstung, auch wegen der Kompaktheit, überlegen.

    :flag_Austria: Honor et Virtus :flag_Austria:

  • Also ich nutze Hauptsächlich ein Carbon Stativ von Leofoto und zwar das Ranger LS 365-C mit dem Rollei Stativkopf T7S Mark II. Ich bin damit super, super zufrieden. Die Qualität ist sehr gut. Aufmerksam geworden bin ich auf dieses Stativ durch Dennis Siebert. Er hat dieses Stativ damals auf seinem YT Kanal vorgestellt und nutzt dieses auch.

    Ich hab auch noch ein Berlebach Holz Stativ, das ist eigentlich unkaputtbar. Ich nutze dieses gerne an der See oder wenn der Untergrund matschig ist. Beim Berlebach kann man dann anschließend alles mit dem Gartenschlauch abspritzen, abtrocknen, ein wenig Möbelpolitur drauf - fertig. Nachteil ist dabei das, dass Stativ relativ schwer ist. Damit mache ich persönlich keine großen Wanderungen.

    An dem Leofoto hab ich Stativfüße von Michael Zobel_Frede installiert, diese kann ich auch uneingeschränkt weiter empfehlen. Es gibt da einen Grundträger wo man je nach Gelände verschiedene Einsätze einschrauben kann.

    Stativfüsse mit Wechselplattensystem gegen Einsinken und Antirutsch für unterschiedliche Untergründe.
    Diese Stativfüße in der Version 3.0 wurden weiter verbessert. Sie helfen gegen einsinken und besitzen das einzigartige Wechselplattensystem. Für alle…
    filterfotografie24.de
    Dennis Siebert Photography
    Ich liebe die Landschaftsfotografie und ich lade euch auf meinem Kanal dazu ein mich zu begleiten. Ob on Location beim Fotografieren oder Zuhaus am Rechner bei…
    www.youtube.com

    Nunc est bidendum!

  • Ich habe einen ganzen Packen von Stativen. Ist wohl eine Macke von mir.

    Nehme immer das, was zur Anwendung am besten passt. Das Stativ für alles gibt es leider nicht.

    • Benro TMA28A Mach3 Tripod Series 2
      (Steht wie eine eins; Video mit extra Kalotte und bei Starkwind)
    • Kaiser Tiltall TE-224 (Alltagsstativ)
    • Kaiser Tiltall Reisestativ 2go TE-225
    • SMALLRIG Mini Stativ BUT2666 (immer dabei)
    • Sirui P204-S Einbeinstativ

    u.a.

    Wenn wir eine Situation

    nicht ändern können,

    müssen wir

    uns selbst ändern.

    Viktor Frankl

  • Hallo,

    bei Rollei muss man bei den Angeboten aufpassen, z.B das C6i ist Normalpreis. Dies habe ich vor zwei Wochen gebraucht verkauft, da ich mir unter dem Jahr mal ein gutes Angebot von Rollei nutzte.

    Als Reisestativ habe ich ein Sirui aber das hat halt eine geringe Arbeitshöhe und das nutze ich daheim nicht.

    Grüße Hans-Peter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!