Lautsprecherkonstruktionen

  • Interessantes Hobby!

    Habe bisher "nur" Bestandsboxen mit anderen Chassis bestückt, anders gedämmt und die Frequenzweichen angepasst.

    Als Plan steht dieses Jahr an, meine Heco Regalboxen als Ecklautsprecher umzubauen, um diese schöner an der Kante zwischen Wand & Decke als Atmos Top High ins Wohnambiente zu integrieren.

    Edited 2 times, last by Eddy (February 3, 2023 at 2:53 PM).

  • Ich gewähre mal einen Durchblick auf die angepassten ( Tangband und Scan Speak Chassis ) Boxen auf dem Sidebord und die Hecos an der Decke, welche noch umgebaut werden.

    Eigentlich wird eine Schräge am Übergang von Wand zu Decke geschaffen und die LS dort eingepasst.

    Hobby halt :smiling_face: _DSC7315.jpg

  • Sehr cool, das hab ich früher auch mal gemacht, so mit 18-20.

    Fing alles mit Auto-Subwoofern an und ging dann in Dolby-Surround für DVD über. Hab es dann aber drangegeben als ich bei meinen Eltern ausgezogen bin. Kein Platz, keine Werkzeug und keine Geld mehr dafür…

    Heute Kaufe ich eher, den HiFi- und Car-HiFi Laden wo ich früher immer war gibt es schon lange nicht mehr…

  • Wir nutzen seit einigen Jahren Sonos-Lautsprecher, die verteilt in der kompletten Hütte stehen. Im Wohnzimmer habe ich damit ein 3.1 Atmos-System aufgebaut, welches aber zum Ärger der Nachbarn etwas zu Basslastig ist. Wir leben ja ganz bewusst zur Miete aber da ist nicht so viel mit Bass, zumindest nicht wenn man mit den Nachbarn auskommen möchte. Mittlerweile gibt es von Sonos auch einen kleiner Sub aber bisher habe ich noch nicht zugeschlagen. Wenn ich den Sub runter regle, ist es noch zu viel aber wenn ich aus dem System nehme, fehlt irgendwie das Volumen, naja man kann nicht alles haben. Wir nutzen das ganze auch als Smarthome-Hub für Licht, Steckdosen und Heizung. Für uns reicht Sonos komplett aus und wir mögen den Klang aber das was ihr da tüftelt ist sicher nochmal eine ganz andere Liga. Das meinte ich mit spannend :smiling_face: nur falls das falsch rüber kam.

  • Ich bleibe beim guten alten Stereo, hat auch mal Dolby Sorround, kann mich aber irgendwie nicht damit anfreunden. Da ich auch ab und zu gerne mal krachen lasse müssen bei mir die Lautsprecher etwas größer ausfallen, sehr zur (Un-) Freude meiner Frau .

    Aber passt schon.

    Auch wenn ich mal einen Film schaue ist es schon ein erlebniss, auch wenn ich keinen Beamer habe.

  • Das ist sicher ein tolles Hobby.

    Aber das know how hab ich nicht, deshalb habe ich meine Lautsprecher gekauft.

    Obwohl ich überwiegend Musik höre, und das in Stereo, hab ich in den letzten Jahren zu einem kleinen Wohnzimmerkino aufgerüstet. Da gibt's aber bisher nur 5.1 Sound.

    Atmos oder Auro kommen vielleicht irgendwann noch dazu.

    Gruß

    Karl-Heinz

  • Ich habe schon immer hochwertige Anlagen schon immer mit Surround.

    Musik in Surround aus allen Lautsprechern zu hören ist extra erlebnis und nicht schlechter als wenn man nur in Stereo hört.

    Ich habe hochwertige AV-Receiver habe ich früher mit Pro-LogicIIxMusic die Musik gehört, aber bei den neuen AVR gibt es das PLIIx nicht mehr da gibt es die neuen DSUR und NeuralX damit klingt Musik noch besser, als mit PLIIx mit AllChanalStereo kommt aus allen Lautsprechern noch viel besseren gleichmäßerigen Klang raus das nehme ich jetzt immer wenn ich Musik mit allen Lautsprechern hören will und nicht mehr DSUR und NeuralX.

    Aktuell ist meine Analage so.

    Front 2x Nubert Nuline 334

    Center 1x Nubert CS-174

    Rear 2x Nubert Nuline 24

    HöhenLautsprecher 2x Vorne Nubert Nuline 24

    HöhenLautsprecher 2x Hinten Nubert Nuline 24

    Subwoofer 2x Nubert AW-1100

    Dpeaker Antimode 8033-SII

    AV-Receiver YAMAHA RX-A2080

    Rotel Stereo Enstufe RB-1552MKII Da habe ich die Nuline 334 angeschlosen und die Enstufe an YAMAHA RX-A2080

    Oppo 4K Bluray Player UDP-203

    Sony 4K Fernseher KD-55XE9305

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!