Fuji X100VI: Neue Kamera soll Knappheit des Vorgängers ausgleichen

  • X100V-Hype hält auch nach 4 Jahren an
    Die Fuji X100VI gehört vermutlich zu den mit am meisten Spannung erwarteten Kameras dieses Jahr, zumindest in einer kleinen, aber sehr loyalen Fangemeinde, die keine Alternative zu der Kompaktkamera mit Filmsimulationen sieht. Immerhin wissen wir seit ein paar Tagen aus verlässlicher Quelle, dass Fujifilm das Namensschema ganz stumpf weiterführen wird und die römische Fünf im Namen auf eine Sechs erhöhen wird.

    Das soll betonen, dass die Fuji X100VI eine logische Weiterentwicklung der notorisch schlecht zu bekommenden X100V ist. Auch rund vier Jahre nach der Veröffentlichung hat die hohe Nachfrage nicht abgenommen – zumindest scheint es so, da Fuji sie zumindest nicht bedienen kann (oder will).

    Weiterlesen auf: Photografix-Magazin.de

  • In Japan ist die X100V jetzt von vielen Foto-Fachhändlern auf "discontinued" gesetzt, weil Fuji nicht mehr nachliefert. In Deutschland war die Kamera bis vor kurzem bei einigen Händlern mal wieder im Angebot, ist jetzt aber auch so gut wie verschwunden. Generell hat Fuji schon seit Jahren heftige Lieferschwierigkeiten, nicht nur bei der X100V und es halten sich Gerüchte, dass Fuji sein Angebot auf Kosten der unteren Preisklassen (X-E4, X-T30, ...) reduzieren will.

    Ich bin gespannt, was der Nachfolger bieten wird. Er scheint aber laut FujiRumors so, dass Fuji wohl auf ein 23mm/f2 setzen wird, genau wie das, dass schon in der X100V verbaut war. Ich bin gespannt, ob Fuji der Kamera Wetterfestigkeit und Stabilisator (das Beibehalten des Objektivs spricht eher dagegen) spendiert und ob weiterhin der 26MP-Sensor verbaut wird.

    Einige würden gerne den 40MP-Sensor aus der X-T5 / X-H2 in der Kamera sehen, weil dann durch Crop-Möglichkeiten mehr Flexibilität möglich wäre.

    Spätestens am 20. Februar wissen wir mehr. An diesem Tage wird Fuji angeblich drei neue Kameras präsentieren, die Kompaktkamera X100VI, die Mittelformatkamera GFX100S II und eine noch unbekannte Kamera, von der feststeht, dass es keine Instax-Kamera sein wird. Einiges deutet darauf hin, dass es sich um die X-Pro4 handeln wird, aber lassen wir uns überraschen ..

  • Fuji ist echt eine große Leidenschaft von dir geworden Lutz. Was du da immer für Hintergrundwissen aufweist beeindruckt mich immer wieder aufs neue. Danke dafür auch wenn ich keinerlei Interesse an Fuji habe und sowieso kein Herstellerwechsel geplant ist bei uns, ist es immer spannend deine Beiträge zu lesen.

  • Und wieder ein neues Gerücht zur X100VI von Fujirumors (letztes Jahr hat die Seite übrigens eine 96prozentige Trefferquote hingelegt): Die X100VI soll den 40MP-XTrans-V-Sensor der X-T5 bzw. X-H2 erhalten.

    This is the Sensor of the Fujifilm X100VI - Fuji Rumors
     Back in April 2023, I made a list of which sensor I’d like in which future Fujifilm camera. And I am happy to hear from trusted and new sources (THANKS!!!),…
    www.fujirumors.com
  • Jetzt geht es Schlag auf Schlag mit den Infos. Heute hat Fujirumors berichtet, dass mehrere Quellen übereinstimmend bestätigt haben, dass die X100VI im Gegensatz zu den Vorgängern einen IBIS haben wird.

    Fujifilm X100VI with IBIS? Here is the Answer! - Fuji Rumors
     The most asked question I got in regards to Fujifilm X100VI rumors was: will it have IBIS? And frankly, being a photography first camera, I was a bit…
    www.fujirumors.com
  • Jetzt soll es sogar eine noch nicht näher benannte Limited Edition der X100VI geben. Patrick von Fujirumors hat die Hoffnung geäußert, dass es keine Taylor Swift-Edition sein wird.

    Fujifilm X100VI Coming also in Limited Edition - Fuji Rumors
    On February 20th, apparently the question will be not only: Fujifilm X100VI silver or Fujifilm X100VI black? Because according to our sources (thanks!),…
    www.fujirumors.com
  • Noch ist es Gerücht, die bekannten Quellen von Fujirumors haben es bislang nicht bestätigt, aber in den USA soll die neue X100VI 200 Dollar mehr kosten als der Vorgänger. Wenn es stimmt, dann würde das in Deutschland auf eine UVP von 1799, vielleicht sogar 1899 Euro hinweisen. Zum Vergleich die X100V hat eine UVP von 1599 Euro.

    Fujifilm X100VI Possible Price Info Leaked - Fuji Rumors
     We have received the information (thanks!), that the Fujifilm X100VI will cost $1,599. This is not yet confirmed by trusted sources, so take it with a grain…
    www.fujirumors.com
  • Ich wollte auch mal die Fuji X1000V kaufen, war leider nirgends zu bekommen. Gedacht als reine Streetknipse. Tja ist dann die Ricoh GRIIIx geworden, damit bin ´sehr zufrieden. Finde aber das Fuji Thema spannend, besonders was die im APS-C Bereich leisten.

    Im Moment spiele ich mit dem Gedanken, es mit einer XT-30II mal zu probieren, habe aber eine wenig Angst, das es nachher zu einen kompletten Systemwechsel kommt:winking_face:

    Immer gut Licht....

    Gruß Thorsten

  • Ich wollte auch mal die Fuji X1000V kaufen, war leider nirgends zu bekommen. Gedacht als reine Streetknipse. Tja ist dann die Ricoh GRIIIx geworden, damit bin ´sehr zufrieden. Finde aber das Fuji Thema spannend, besonders was die im APS-C Bereich leisten.

    Im Moment spiele ich mit dem Gedanken, es mit einer XT-30II mal zu probieren, habe aber eine wenig Angst, das es nachher zu einen kompletten Systemwechsel kommt:winking_face:

    Auf eine Jackentaschen-System-Kamera von Fuji hoffe ich auch noch, da ich ja seit mehr als anderthalb Jahren mit Fuji unterwegs bin und damit auch schon das ein oder andere Objektiv mein eigen nennen darf.

    Für Fuji stehen eine ganze Reihe kompakter Festbrennweiten-Objektive zur Verfügung, nicht die Offenblendigsten, nicht die Schärfsten, aber robust, wetterfest, zuverlässig und völlig hinreichend in der Bildqualität. Damit passt sogar die X-T5 in die Jackentasche, aber kleiner geht halt immer. Darum hoffe ich - auch wenn mittlerweile Gegenteiliges immer wahrscheinlicher wird - auf einen wetterfesten, mit Stabi ausgerüsteten Nachfolger der X-E4.

    Zurück zur X100VI:

    Jetzt sind von Fujirumors noch weitere Einzelheiten veröffentlicht worden:

    Fujifilm X100VI Additional Specs: 3.69 m-Dot EVF, 6.2K30P, Made in China, UHS-I slot and More - Fuji Rumors
     Here are a couple of specs, all of them passed to us by two new/anonymous sources (thanks to the first for contacting me after this post, and to the second…
    www.fujirumors.com
    • IS0125
    • 1/180,000sec shutter
    • Al subject detection and the latest AF algorithm
    • 3.69m-dots EVF
    • 6.2K/30P
    • 4K/60P
    • UHS-I slot
    • a bit heavier than X100V
    • made in China
    • $300 more than the x100v (we previously reported “$200 more”)

    Bemerkenswert für mich, da mich der Videoteil nicht interessiert: Im Gegensatz vom Vorgänger wird die X100VI in China gefertigt, und der UHS-I Slot klingt bei einem 40 MP-Sensor auch nicht so doll, andererseits ist die Kamera nun wirklich nicht für Wildlife oder Sport gedacht. Dafür scheint die Kamera die Autofocus-Firmware der X-S20 zu bekommen, was sie in diesem Bereich qualitativ über die X-T5 heben würde.

    Gestern wurde noch bekannt, dass die Kamera den kleineren der beiden Fuji-Akku-Typen NP-W126S erhalten wird, der beim Vorgänger 350 Bilder nach CIPA-Standard ermöglichen soll. Das war mehr oder weniger zu erwarten, weil der größere Akku wohl nicht im kompakten Gehäuse hätte "unterschlüpfen" können.

  • Für Fuji stehen eine ganze Reihe kompakter Festbrennweiten-Objektive zur Verfügung, nicht die Offenblendigsten, nicht die Schärfsten, aber robust, wetterfest, zuverlässig und völlig hinreichend in der Bildqualität.

    XF33mmF1.4 R LM WR oder Fujifilm XF23mm F1.4 R LM WR :waving_hand::man_white_hair::thumbs_up:

    Man kann den Menschen die Wahrheit nicht sagen, es sei denn, man bringt sie dabei zum Lachen! Oder nicht immer. Lerne ....... Würde.

  • Laut denFujirumors und einer ihrer vertrauenswürdigsten Quellen wird die X100VI schon im späten Februar, also kurz nach der Präsentation am 20.2. an die Kundschaft ausgeliefert.

    Fujifilm X100VI Shipping Date Revealed - Fuji Rumors
     NOTE: Videos on my YouTube channel do not add information to what is published on the Blog. But if you want to see wonderful landscape (this time the…
    www.fujirumors.com
  • Für mich ist die Kamera wegen ihrer Größe interessant, habe jetzt auch schon mal gezielt zwei Runden mit der X-T5 und dem Fuji 23mm/F2 gedreht, um zu schauen, wie das mit der Brennweite läuft.

    Lieber wäre mir, wegen der Möglichkeit das Objektiv zu wechseln, allerdings ein wetterfester, mit Stabilisator ausgerüsteter, vielleicht etwas ergonomischerer Nachfolger der X-E4. Aber da soll angeblich ja leider nichts mehr kommen.

  • War doch klar, der X-Summit in Tokyo ist gerade zu Ende gegangen:

    L. Strautzl
    February 20, 2024 at 7:34 AM
    • New
    • Official Post

    Ich hab immer nicht so die Vorstellung davon wie große der Hype um eine bestimmte Kamera dann immer ist. Ich schau solche Videos in der Regel nicht mehr an. Ich warte lieber meistens ab und schaue dann die Videos von Leuten die mit der Kamera dann auch dauerhaft unterwegs sind und Langzeiterfahrungen sammeln oder gesammelt haben.

  • Der YT-Hype ist ja markenübergreifend, wenn neue Modelle auf den Markt kommen. Den ignoriere ich auch. Wichtig sind für mich erstmal die Spezifikationen, alles Weitere ergibt sich bei Interesse.

    Juhu YouTube überschlägt sich gerade mit Videos zur Fuji X100VI. Preislich lese ich immer wieder was 1.799 €, klingt für mich erstmal viel aber ich hab da auch keinen Maßstab oder Vergleich.

    Das Problem mit dem Vergleich ist, es gibt ihn nicht. Mir fällt mit Ausnahme der Leica Q-Serie (mit VF-Sensor,) und der Ricoh-GR keine andere ähnliche Kompaktkamera ein. Ricoh kann ich nicht beurteilen und Leica ist ja ohnehin ein Thema für sich.

    Was den Preis angeht: Dabei bleibt es ja nicht. Fuji hat den kleineren NP-W126S-Akku verbaut (möglich damit angeblich 450 Bilder), d.h. mindestens 1 Ersatzakkus + ggf. Ladegerät, d.h. 55 Euro pro Original-Akku (andere nehme ich nicht mehr) + 45 Euro für das Original-Ladegerät

    Dann gibt es einen 0,8 und einen 1,4-Konverter für die Kamera, um (umgerechnet) 28 und 50 mm - Brennweite zu haben, Die kosten auch jeweils mehr als 200 Euro (wenn man sie denn braucht)

    Dann hat sich Fuji - warum auch immer - noch ein besonderes Schmankerl ausgedacht. Die Kamera ist jetzt zwar wetterfest - die Alte war es nicht - aber das Objektiv ist das Alte. Dafür gibt ein Weather-Resistent-Kit (Adapter + Schutzfilter), das nochmals 110 Euro kostet.

    Aber günstiger als die Leica Q3 (5950 Euro) ist selbst dies Alles alle Male.

    Der Kaufgrund für viele ist sicherlich das stylische Aussehen und man bekommt ja auch aus technischer Sicht eine gute Kamera. Durch die verbaute Festbrennweite wendet sich die Kamera an einen speziellen Interessenkreis, der für seine Fotos eine kompakte Kamera sucht..

    Ich muss ja gestehen, dass es schon ein wenig im Finger gezuckt hat, aber mir ist die Kamera etwas zu speziell. Für die 1800 Euro + Zubehör lassen sich auch zwei hochwertige Objektive für die X-T5 erwerben, die übrigens mit einem Pancake-Objektiv keine 200g schwerer als die X100VI ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!