TAMRON 18-300mm F/3.5-6.3 - Objektiv für Sony E-Mount (APS-C)

  • Ich bin gespannt auf deine Berichte vom Tamron... wie gesagt ich liebäugel auch damit :winking_face:


    Sonst gute Besserung

    Danke, und ja ich auch, bin gespannt was so machbar ist mit dem Tamron, imo zweifle ich ein wenig was die ISO angeht, die ersten Bilder

    lassen Zweifel aufkommen in mir was höhere ISO ab 400 angeht, kann aber sein das das am Wetter lag und der späten Urzeit, naja mal sehen heute.

    Gehe jetzt nach dem Kaffee raus aber nicht zum Arzt sondern Fotografieren juchuuu

    LG Anjo

  • Nur ein Versuch und miese Qualität😥

    Habe ein Video gemacht vom heutigen ersten richtigen Fototag mit dem Tamron, die Qualität vom Video ist miserabel und damit

    kann man auch keine Aussagen so richtig machen über die Qualität vom Objektiv.

    Test Tamron 18-300mm für Sony - YouTube

    Werde daher ein extra Video noch mit den fertig von mit bearbeiteten Bildern machen, eines aaber kann ich sagen schon, ich behalte

    es weil es mir gefällt sieht man vom Gewicht ab und es das tut was ich mir so vorgestellt habe.

    Bitte Videobeschreibung lesen und nicht wundern denn es kommt ein Video mit besserer Qualität in ein paar Tagen nachgeschoben😉

    LG Anjo

  • Servus Forum

    Das sind nun die ersten fertigen Bilder, wer das von mir vor ein paar Tagen
    eingestellte Video im Thread weiter oben angeschaut hat wird feststellen das ich gut
    aussortiert habe, auch kann man im vorigen Video die Aufnahmedaten der Bilder einsehen.

    Alle Bilder sind nur mit dem Sony Imaging Edge raw.Editor bearbeitet und
    sonst weiter nichts daran gemacht außer der Größenanpassung also ohne jedweden YT-Schnickschnack.

    keine Musik, keine Übergänge und auch kein Gebabbele😉

    Tamron 18-300mm - YouTube

    Meine ersten Eindrücke vom neuen Objektiv sind mehr als gut, macht genau das was ich mir vorgestellt habe.
    Korrigieren muss ich was die Leichtgängigkeit beim drehen also beim Zoomen angeht, hier habe ich festgestellt

    das bis cirka 130mm das drehen sehr leicht geht danach ein wenig schwerer, denke aber das pendelt noch ein.

    Das Objektiv ist für mich der ich zuvor mit dem Sony 18-135mm fotografiert habe doch ungewohnt weil doch um

    einiges schwerer ist aber mittlerweile trage ich das Teil am Handgriff auch 3/4 Std. am Stück( so wie heute )
    also auch kein Problem.

    Man kann trotz des doch größeren Gewichts gut aus der Hand fotografieren auch bei 300mm, der Stabi im Objektiv arbeitet gut mit dem der a6600 zusammen aber ein Stativ dabei zu haben kann nicht schaden, ein unbedingtes Muß ist es gerade für den Hobbyfotografen aber nicht finde ich.


    Vom Motor habe ich nichts beim Fokusieren gehört muss aber zugeben mit dem Hören hab ich a kleines Problem.

    Im Gegensatz zu einigen YouTubern bin ich mit dem Bokeheffekt mehr als zufrieden und ich konnte bisher auch keine Verdrehungen/ Spiralen im Bokeh bemerken.
    Mit Blende 18 bzw 22 geht sogar sehr schön nen Blendenstern zu zaubern das Bild davon zeig ich mal später irgendwie u. irgendwo.

    Aufgefallen ist mir das der Stromverbrauch nun etwas höher ist als zuvor mit dem 18-135mm von Sony, fotografiert man nur reicht der Akku der a6600 locker für nen ganzen Tag und über den daumengepeilt 450 Fotos.

    Das war es nun von meiner Seite aus und bitte beachten ich bin Praktiker, mache vieles aus dem Bauch heraus, die Theorie ist mein größter Feind also erarbeite ich mir das was ich für mich brauche und gut ist.

    Wer mehr Theorie bzw. technische Daten bevorzugt der denke ich findet diese mehr als genug im Net ich verweise aber mal auf YouTube der Einfachheit halber 👌😉

    LG Anjo

  • Ich habe mir heute nach reichlicher Überlegung auch dieses Objektiv bestellt und bin sehr gespannt.

    Ich muss gestehen das ich mich von dir anjo-s ein bisschen inspirieren hab lassen.

    Ich werde natürlich auch Testbilder machen uns sie hier einstellen..

    Ich freue mich sehr und bin echt gespannt wie das Objektiv sich an der A6000 macht....

  • Also das Objektiv ist heute gekommen und die ersten Eindrücke sind sehr gut... ich werde noch später ein paar Bilder einstellen...

    was mir direkt sehr positiv aufgefallen ist, ist die enorme Naheinstellgrenze, das ist Wahnsinn.

    Wenn man das nicht kennt und man auch keinen Vergleich hat ... ich muss gestehen da klappte mir die Kinnlade runter.

    Haber ich bisher immer Altglas oder günstige gebrauchte Objektive gehabt, aber diese Objektiv sprengt meinen bisherigen Rahmen. Nicht nur in Punkto Preis, sondern auch in haptik und Qualität.

    Manche werden sich ihren Teil jetzt dazu denken, aber man muss das auch mal aus einer anderen perspektive sehen.

    Das ist so als wenn man von einem 15 Jahre alten Kleinwagen auf ein neues Mittelklasse Auto umsteigt...

    Ich bin jetzt schon davon Überzeugt das mir dieses Objektiv so richtig viel Freude bereiten wird, und das ist doch der Hauptpunkt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!